Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Es ist vollbracht 🙌🙌🙌

Ein dreiviertel Jahr nach unserer großen Reise geht der vorerst letzte Artikel darüber online. Und was für einer!

Von Kolumbien haben wir euch ja schon lange und breit vorgeschwärmt. In unserem neuesten (und bisher umfangreichsten) Artikel könnt ihr euch selbst ein Bild von der Vielseitigkeit Kolumbiens machen, denn wir stellen euch nochmal knackig alle Orte unserer Reise durch Kolumbien vor!

👉 http://www.worldonabudget.de/unser-kompletter-guide-fuer-deine-backpacking-rundreise-durch-kolumbien/

So ein bisschen wehmütig sind wir ja schon, dass es jetzt auch auf unserem Blog mit unserer großen Reise zuende geht 😢 Aber das Ende von etwas ist ja auch immer der Start von etwas Neuem ;) Die weisen Worte des Montags 😅😅

Wir stecken schon mitten in der Reiseplanung für das erste Halbjahr 2018 und hoffen, euch bald in unsere Pläne einweihen zu können ;)

Habt ihr schon Reisepläne für das kommende Jahr?

Es wird wieder Zeit für Zahlen 💶

Gute neun Monate nach unserer Rückkehr (so lange dauerte unsere gesamte Reise 🙈 ) gibt es den (vorerst) vorletzten Artikel zu unserem langen Trip.

Wie viel wir in 45 Tagen Kolumbien ausgegeben haben und mit welchem Tagesbudget man rechnen sollte, findet ihr im Artikel!

👉 http://www.worldonabudget.de/kosten-in-kolumbien/

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Aus unserer beliebten Rubrik supersmarte Spartipps gibt es einen neuen Artikel! Spartipps für Kolumbien!

Neben dem einen oder anderen Trick stellen wir euch diesmal auch unsere liebsten Streetfood Snacks vor 😍😋 Denn Essen gehört für uns einfach zum Reisen dazu und wir lieben es gerade uns durch die verschiedensten Straßenstände zu futtern.

Probierst du auch immer alles auf Reisen oder bist du bei Straßenessen eher skeptisch?

Zum Artikel gehts übrigens hier lang: http://www.worldonabudget.de/spartipps-fuer-kolumbien-reisebericht-backpacking/

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Eigentlich hatten wir ja so gar keine Lust, ein paar Tage in Bogotá zu verbringen, denn einen wirklich guten Ruf hat die Hauptstadt Kolumbiens leider nicht. Und kalt ist es auch noch dazu ❄

Trotzdem haben wir auch Bogotá in unser Herz geschlossen und Marie hat euch bereits einige unserer Highlights in Bogotá vorgestellt.

Heute geht es dann weiter mit 6 Aktivitäten in Bogotá, die euren Geldbeutel schonen! Wenn das mal nicht super ist?!

Außerdem verraten wir euch in dem Artikel, was Justin Bieber mit der Streetart-Szene in Bogotá zu tun hat und woran ihr einen echten Botero erkennt. Also, schnell reinschauen!

👉 http://www.worldonabudget.de/6-aktivitaeten-in-bogota/

Bogotá ist cool 😎😎

Neben zahlreichen kostenlosen Aktivitäten (die wir euch bald vorstellen) kommt hier nun unser ganz persönlicher Guide für Bogotá mit Dingen, die wir gerne machen: Essen und auf Flohmärkte gehen :D

Entdecke mit uns die kulinarischen Highlights und die besten Orte, um Souvenirs zu kaufen, die nicht total ausgelutscht sind.

In Kolumbien wurde uns immer wieder gesagt, dass Bogotá nicht so der Knaller wäre. Wir sind da jedoch komplett anderer Meinung, denn in Bogotá gibt es so wahnsinnig viel coole Dinge zu tun, dass wir uns kaum entscheiden konnten, was wir noch alles sehen wollen.

Bogotá war, von einem kleinen Zwischenstopp auf der Isla Holbox abgesehen, auch die letzte Station unserer Reise und wir hätten uns keine Passendere aussuchen können!

Lies hier wie du dich auch ins lässige Bogotá verlieben wirst

👉 http://www.worldonabudget.de/reisebericht-bogota-la-candelaria/

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Wir hatten ja schon in unserem letzten Post über Leticia angedeutet, dass ein Besuch des Amazonas schon immer ein Traum von uns war! Ein Traum, den wir uns in Kolumbien zum Ende unserer großen Reise erfüllen konnten 😍

Und wie es so mit Träumen ist: manche zerplatzen💔 und manche sind, wenn man sie endlich lebt, einfach noch umwerfender!

Unsere Exkursion in den Amazonas gehört auf jeden Fall zur zweiten Sorte! Wir hatten einfach einen perfekten Tag im Einklang mit dem Fluss. Zwischen wandernden Bäumen, Faultieren, riesigen Seerosen und rosafarbenen Delfinen.

Als unser Amazonas-Guide meinte, dass wir einen beherzten Sprung in den Amazonas wagen sollten, weil er spürt, dass sich genau an dieser Stelle rosa Delfine tummeln (er hatte Recht!), waren wir erstmal skeptisch. Unsere Nachfragen nach Krokodilen 🐊 (gibt es in diesem Teil des Amazonas nicht), Anakondas 🐍 (kommen hier auch nicht vor) und Piranhas (sind an dieser Stelle des Amazonas friedliebend) wurden direkt abgeschmettert. Manchmal muss man auch einfach Vertrauen haben 😅

Während Marie ins trübe Wasser sprang, um ab und an einen Blick auf die rosa Delfine zu erhaschen und vorallem ein etwas mulmiges Gefühl bei aufsteigenden Blubberblasen direkt unter ihr zu haben, blieb Chris auf dem Boot. Natürlich nicht aus Angst vor gefährlichen Tieren, sondern weil er nicht nass werden wollte. Soso 😂😂😘

Welche Abenteuer wir sonst noch im Amazonas erlebt haben und warum die Delfine dort als Partytiere bekannt sind, erfährst du in unserem neusten Artikel über Kolumbien.

Genau hier: http://www.worldonabudget.de/amazonas-reisebericht-kolumbien-leticia-tour-rosa-delfine/

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Der Amazonas! Mehr Worte braucht es nicht, um in uns ein Kribbeln auszulösen, eine Gänsehaut am ganzen Körper <3

Der Amazonas ist ein Sehnsuchtsort und niemals haben wir uns zu träumen gewagt, dass wir ihn einst live und in Farbe zu Gesicht bekommen würden. Je näher unser Flug in den Amazonas rückte, umso weniger konnten wir es abwarten uns in das Amazonas Abenteuer zu stürzen und endlich all unsere Fragen beantwortet zu bekommen:

Wie würde das Leben am Amazonas sein? Und vor allem: Wie sieht dieser mächtige, abenteuerversprechende Fluss wirklich aus?

Alle Antworten darauf hofften wir in Leticia zu finden, der einzigen größeren Stadt Kolumbiens mitten im Amazonas. Nur per Boot oder Flugzeug erreichbar und umgeben von Urwald und einem Netz an Armen und Seitenarmen des Amazonas.

Außerdem liegt Leticia am Dreiländereck direkt an den Grenzen zu Brasilien und Peru. Insbesonders kulinarisch hat das seine Vorzüge, denn der peruanische Einfluss führt dazu, dass man in Leticia sagenhafte Ceviche, Leche del Tigre und Chicha Morado bekommt!

Was es in Leticia so zu tun gibt und warum das Leben im Amazonas dort ganz anders war, als wir es uns immer ausgemalt hatten, erfährst du in unserem neusten Artikel!
👉 http://www.worldonabudget.de/reisebericht-leticia-amazonas-kolumbien/

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Wir schicken euch in die Wüste aka. das Kakteen-Wunderland 🌵🌵

Die Desierto de la Tatacoa in Kolumbien war für uns einer dieser Orte, die man einmal auf einem Foto sieht und von denen man weiß, dass man dort UNBEDINGT hinwill.

Bei einer kleinen Recherche stellte sich die Anfahrt als strapaziös und die Bedingugen in der Wüste als sehr einfach heraus.

Vor Ort war alles anders! Mittlerweile kommt man nämlich recht komfortabel in die Wüste und auch unsere Unterkunft war spitze!

Penisfelsen und alle Infos für dein eigenes Wüstenabenteuer gibt es in unserem neusten Artikel über Kolumbien!

👉 http://www.worldonabudget.de/tatacoa-wueste-kolumbien-alle-infos/

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Unser Ausflug in das Valle de Cocora war eines unserer absoluten Highlights in Kolumbien.

Die anstrengende Wanderung verlangte uns zwar einiges ab, aber dafür wurden wir mit Kolibris, mystischen Tälern und den größten Palmen der Welt belohnt.

Erfahre alles zu diesen Giganten der Natur und wie du deinen eigenen Trip in das Valle de Cocora planst!

http://www.worldonabudget.de/palmen-wandern-kaffee-salento-valle-de-cocora/

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Statt aufs Open Air, ging es für mich letzte Woche zum ersten Mal in die Eifel 😍

Und wenn ich mir das usselige Wetter beim Blick aus dem Fenster anschaue, kann ich kaum glauben, dass wir letzte Woche noch in kurzen Hosen bei goldenem Herbstwetter unterwegs waren! Die bunten Bläter sind doch der Knaller, oder?! 🍁🍂❤

Unsere Wanderung hieß übrigens Tiergartentunnelweg und führte uns von der Bahnhaltestelle Blankenberg (Wald) bis ins wirklich wunderschöne Blankenberg selbst. Alle Studis mit einem NRW Semesterticket können übrigens noch bis zu dieser Haltestelle fahren, obwohl sie in Rheinland-Pfalz liegt!

Auf dem Weg erwarten dich einige Highlights, die von den Wanderwegmachern etwas übertriebene Namen erhalten haben :D So befindet sich das "Eifelpanorama" vor einer Pferdekoppel und der namensgebende Tiergartentunnel konnte gar nicht betreten werden.

Mein persönliches Highlight war jedoch der "Barockgarten". Auf einer Infotafel wurde man nämlich aufgrklärt, dass der Barockgarten vermutlich sehr schön wäre, wenn es ihn noch geben würde :D :D

Doch auch ohne diese "Highlights" ist der Wanderweg und insbesondere Blankenberg magisch schön und ich bin jetzt richtig angefixt öfters mal die Stadt zu verlassen und die Natur in unmittelbarer Umgebung zu erkunden!

Hast du noch weitere Tipps für tolle Orte oder Wanderwege für mich in NRW oder Umgebung? 😍

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Nicht weit vom malerischen Villa de Leyva entfernt liegt Raquira. Ein kleiner Ort, der in ganz Kolumbien für sein Töpferhandwerk bekannt ist.

http://www.worldonabudget.de/toepferhandwerk-in-raquira/

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Nach der ganzen Action in San Gil erwartete uns in Villa de Leyva mehr Entspannung <3

Und auch Villa de Leyva war wieder ganz anders, als dir Orte, die wir bereits von Kolumbien gesehen hatten!

Kopfsteinpflaster, Kolonialhäuser und sogar eine Dorfkneipe auf dem Plaza Mayor ließen uns daran zweifeln, ob wir uns überhaupt noch in Südamerika befinden.

Auch die Natur mit der steppenartigen, kargen Landschaft und den Gipfeln der kolumbianischen Anden im Hintergrund hat so ihre Vorzüge ;)

Die Spezialität des Städtchens ist übrigens Cordero al horno. Lammfleisch, das in einem Erdloch stundenlang zart gegart wird. Echt lecker 😋 Und richtig leckere vegetarische Empanadas mit Champions und Käse haben wir auch aufgestöbert.

Mehr leckere Tipps für Villa de Leyva findest du in unserem neusten Artikel ;)

http://www.worldonabudget.de/reisebericht-villa-de-leyva-sehenswuerdigkeiten-im-mondaenen-kolumbien/

Paragliding in San Gil • Chris von Worldonabudget

In San Gil wollten wir mal wieder etwas Neues ausprobieren. Schließlich ist der kolumbianische Ort vor allem für Extremsportarten bekannt.

Die Nacht vor dem Paragliding war daher nicht besonders ruhig bei uns und wir waren ziemlich nervös 😬

Im Nachhinein betrachtet war es aber ein tolles Erlebnis und wir sind froh, dass wir unsere Komfortzone verlassen konnten!

5 Aufregende Ausflugsziele um Santa Marta • Marie von Worldonabudget

Wir waren von Santa Marta in Kolumbien ja durchaus angetan! Doch das geht nicht allen Reisenden so 🙅

Darum haben wir dir fünf atemberaubende Ausflugsziele rund um Santa Marta zusammengetragen. Alle kann man an einem Tag besuchen oder sich von der atemberaubenden Landschaft zwischen karibischer Küste und der Gebirgskette der Sierra Nevada um den Finger wickeln lassen und länger bleiben.

Jetzt musst du uns nur noch verraten welche Nummer dein Herzblatt wird <3 #1, #2, #3, #4 oder #5?

Reisebericht Minca – am Fuß der Sierra Nevada • Worldonabudget

Auf der einen Seite der wilde Atlantik und auf der anderen Seite die schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada. Minca ist ein landschaftlicher Traum im Norden von Kolumbien 😍

Hier kann man locker einige Tage verbringen, ausspannen von den Städten der Küste mit ihrer schwül-warmen Luft und einfach die Natur bei einer Wanderung genießen.

Mummelsee und Hornisgrinde - Wandern im Schwarzwald

Noch auf der Suche nach einem Ausflugsziel an Halloween? 👻

Um den Mummelsee ranken sich zahlreiche mystische Sagen von Geistern und Meerjungfrauen (oder heißen die dann Seejungfrauen?! 😅). Hübsch ist er aber trotzdem, oder?

Direkt neben dem Mummelsee ragt die Hornisgrinde empor. Ein Berg mit bewegter Geschichte, phantastischen Ausblicken aufs Umland und einem der wenigen Gipfelmoore Deutschlands!

Alles in allem ein echt abwechslungsreiches Gebiet im Schwarzwald! Zur gruseligen Einstimmung auf eure Herbstwanderung empfehlen wir dir unseren Artikel und die Geister am Mummelsee von Eduard Mörike 💁☠

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Moin moin 👋

Während Chris schon wieder fleißig arbeiten war, habe ich noch ein paar Tage im Wangerland an der Nordsee ausgespannt. Übrigens war das mein erstes Mal an der deutschen Küste! Und das habe ich so richtig klischeemäßig ausgekostet:

Watt wandern ✔
Fischbrötchen schlemmen ✔
Im Strandkorb rumlümmeln ✔
Durch den Hafen flanieren ✔
Der steifen Brise trotzen ✔
Seehunde in der Auffangstation beobachten ✔

So tiefenentspannt startet für mich jetzt bald das neue Semester und das hält für mich (und für euch) eine riesige Reiseüberraschung parat <3

Genießt euren Sonntag! Ich schaue mir jetzt nochmal die 3.678 Bilder von kleinen Seehunden an. Die sind einfach zu drollig 😍😆

Tayrona Nationalpark Kolumbien - Reisebericht • Worldonabudget

Schon Shakira singt davon, dass, wenn sie Piqué eines Tages den Tayrona zeigt, er nicht mehr nach Barcelona will 😅

Wir würden zwar jeder Zeit nach Barcelona, aber der Tayrona Nationalpark im Norden Kolumbiens ist in der Tat wunderschön <3 <3 <3

Wer es beim Anblick der traumhaften (und menschenleeren) Bilder vergessen haben sollte: Wir waren immer noch in der Hauptreisezeit in Kolumbien unterwegs und der Parque Tayrona, als eine der Hauptattraktionen, war brechend voll 😲Immerhin gibt es eine Höchstzahl an Besuchern pro Tag, um die Natur des Parkes zu beschützen und trotzdem wanderten wir die meiste Zeit hinter anderen Menschen her, die teilweise mit zehn cm Highheels über Wurzeln kletterten :D

Können uns zahlreiche Menschen schon den einen oder anderen schönen Ort verderben, war dies beim Tayrona nicht möglich! Zu schön ist das funkelnde Wasser der Karibik, der leuchtende Dschungel und die hervorblitzenden, schneebedeckten Berge der Sierra Nevada!

Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr raus und konnten sogar die anderen Besucher ausblenden 😍

Lass dich von uns in eine der schönsten Ecken Kolumbiens entführen und erhalte nützliche Tipps für die Organisation deines Besuchs im Tayrona Nationalpark! Natürlich gibt es auch noch einige Spartipps und wir verraten dir, wie du das Juwel des Tayrona Nationalparks bereits für umgerechnet 2,30 € besuchen kannst ;)

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Wer Flüge nach Serbien sucht, wird früher oder noch früher auf Niš stoßen, denn eine bekannte Billigairline steuert die Stadt in regelmäßigen Abständen für bereits 10 € an.

In der drittgrößten Stadt Serbiens lässt es sich durchaus aushalten! Und für Chris bildete Niš einen gelungenen Abschluss für unsere unvergessliche Balkan-Tour!

Das größte Wahrzeichen der Stadt ist der gruselige Skull Tower vor dem auch wohl das verstörendste Foto unserer Reise entstanden ist (und das lag nicht an den menschlichen Totenköpfen im Hintergrund 💀😬) Der Turm wurde von den Osmanen aus Schädeln und Knochen von serbischen Aufständischen erbaut und sollte als Mahnmal für all diejenigen gelten, die gedachten, sich den Osmanen zu widersetzen.

Weniger gruselig geht es in der Innenstadt von Niš zu. Hier findet man zwischen Plattenbauten das eine oder andere hübsche Haus, das nicht der architektonischen Epoche des Brutalismus entsprungen ist.

Auch ist Niš ein Paradies für Foodies 😋😍 und günstig ist es obendrein auch! Wir können euch also nur empfehlen nicht direkt weiterzudüsen und euch einen oder sogar zwei Tage Zeit zu lassen im netten und wenig überlaufenen Niš <3

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Eigentlich hatten wir Tirana schon den Titel der "skurrilsten Stadt, die wir jemals besucht haben" verliehen. Doch da waren wir auch noch nicht in Skopje, der Hauptstadt von Mazedonien!

Die herausgeputzte Innenstadt gleicht einem Freizeitpark. Es dudelt Musik aus Lautsprechern und alle 10 Meter stößt man auf heroische Statuen oder Brunnen voller wasserspeiender Löwen. Das Erscheinungsbild der Innenstadt geht nicht auf die Antike zurück, sondern ist Teil des Masterplans Skopje 2014. Bereits über 200 Millionen soll das Aufhübschen gekostet haben. Man könnte hier natürlich auch vermuten, dass das Geld andernorts in einem der ärmsten Länder Europas besser eingesetzt gewesen wäre.

In Skopje werden die Unterschiede der mazedonischen Bevölkerung deutlich. Verschiedene Ethnien und verschiedene soziale Schichten leben hier dicht aneinander. Orthodoxe Kirchen neben Moscheen, Plattenbauten neben Protzbuden und der einzige Stadtteil weltweit, in welchem die Roma eine Mehrheit bilden, befindet sich ebenfalls in Skopje.

Sehenswert ist die Stadt allemal und doch verlassen wir Mazedonien mit gemischten Gefühlen. Das von außen friedlich wirkende Miteinander der verschiedenen Religionen, Ethnien und Bevölkerungsgruppen ist vielmehr ein wackeliges Konstrukt, das in regelmäßigen Abständen, beispielsweise durch Volkszählungen, ins Wanken gebracht wird.

Auch jetzt, einige Wochen nach unserem Besuch in Mazedonien, denken wir noch viel über die Eindrücke nach und darüber, wie wenig wir doch wissen über unsere Nachbarn auf dem Balkan.

Reisebericht: Die Insel Korčula - Dalmatiens Schönheit • Worldonabuudget

Eher durch Zufall segelten wir mehrere Tage um die Insel Korčula vor der dalmatischen Küste in Kroatien. Und dieser Zufall führte uns auch in drei malerische Städtchen auf der Insel. Wir waren ganz hin und weg <3

Schroffe Berge und verträumte Buchten und das türkisfarbene Kristallwasser, das uns auf unserer Reise durch Kroatien stets ein Strahlen aufs Gesicht zauberte, waren nicht alles! Die Insel strotzt nur so vor Geschichte und das vermutliche Geburtshaus vom berühmten Marco Polo befindet sich ebenfalls auf der Insel.

Eine echte Überraschung auf unserer Balkanreise, die wir nicht mehr missen wollen!

Unser mit traumhaften Bildern gespickter Artikel über das schwarze Korfu, wie Korčula auch genannt wird, wird die kroatische Insel auf deiner Bucketlist nach oben katapultieren ;)

Transport in Kolumbien: unser ultimativer Guide • Worldonabudget

Juhuuu, endlich gibt es wieder einen Transportartikel 🍾

Alle wichtigen Infos zu den gängigen Fortbewegungsmitteln und den klassischen von Touristen genutzten Routen findet ihr in diesem Guide!

P. S. Es gibt auch ein paar schöne Bilder ;)

Alle Sehenswürdigkeiten in Split an einem Tag • Chris von Worldonabudget

Und heute gibt es schon den nächsten Reisebericht zu Kroatien 🇭🇷

Auch in Split hatten wir wieder nur einen Tag Zeit und haben ordentlich Kilometer abgerissen, um die Altstadt zu erkunden.

Was wir dabei so alles gesehen haben, könnt ihr in folgendem Artikel lesen.

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Wir sind noch gar nicht dazu gekommen, euch die Bilder von unserer großen Montenegrotour zu präsentieren und das wäre ja schade!

Um vernünftig in diesen Tag zu starten, tranken wir erst mal einen Kurzen vor dem Frühstück 🙈 Aber nicht, weil wir mittlerweile ziemliche Alkoholiker geworden sind, sondern weil man das in Montenegro halt so macht.

Aufgrund der vielen Gebirge und der dort vorherrschenden Temperaturen ist es morgens oft sehr kalt. Um den Körper also in Wallung zu bringen, wird erst mal ein Rakija gekippt. Ein interessanter Brauch und vielleicht würden die Tage in Deutschland damit auch etwas lustiger beginnen 🥂 Im Anschluss gab es dann aber ein leckeres Frühstück mit Prosciutto, von dem die Katze nur zu gerne etwas stibitzt hätte.

Die folgenden Stunden verbrachten wir größtenteils mit Staunen während der Stationen und Schlafen zwischen den Stationen. Die Tour dauerte nämlich ziemlich genau 12 Stunden und wir legten echt viel Strecke zurück.

Und obwohl wir eigentlich gar keine Fans von solchen organisierten Megatouren sind, war diese genau richtig für uns. Wir hatten eine nette Gruppe erwischt und ausreichend Zeit alles anzuschauen. Das war auch nötig, denn die Schönheit Montenegros ist einfach atemberaubend!

Reisebericht Zadar: Sehenswürdigkeiten in der Altstadt • Worldonabudget

Während für Marie die Reise in Belgrad noch etwas weiter geht, ist Chris bereits wieder ins zur Zeit triste Deutschland zurückgekehrt. 🌧

Die vergangenen zwei Wochen auf dem Balkan waren sehr erlebnisreich und wir durften viele tolle Erfahrungen sammeln. Allerdings waren wir dieses Mal mit einer derartigen Geschwindigkeit unterwegs, die wir so eigentlich nicht gewöhnt sind und die wir so bald auch nicht wiederholen werden. 😵

Fünf Länder in 17 Tagen sprechen da eine ganz deutliche Sprache und wir hätten uns oft gerne mehr Zeit für die einzelnen Länder und Orte genommen. Ein toller erster Einblick in den Balkan war es aber allemal für uns 😍

Da zwischen Turbo-Sightseeing, anstrengenden Busfahrten und ausgedehnten Abendessen wenig Zeit blieb, ist unser Blog ein wenig kürzer gekommen als sonst.

Um Abhilfe zu schaffen, präsentieren wir euch nun den Bericht zu Zadar, der ersten Station unserer Balkantour!

Chronik-Fotos

Wir haben uns getrennt 😭😭😭
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
...aber nur für kurze Zeit ;)

Denn für Chris heißt es jetzt: Abschied nehmen vom Balkan, massenhaft Kitsch, massiven Plattenbauten und gigantischen Fleischplatten zum Abendessen. Für Marie geht die Tour noch ein bisschen weiter bis nach Belgrad (und später noch an die Nordsee) 💁

Als erstes kleines Fazit können wir schon mal ganz bescheiden sagen: Es war phänomenal 🇭🇷🇲🇪🇦🇱🇲🇰🇷🇸❤

Und wie immer hätten wir überall um einiges mehr Zeit gebraucht, denn das ungewohnt hohe Tempo unserer Balkan-Tour war auf jeden Fall zu schnell für uns 😅

Ihr könnt euch in den nächsten Tagen noch auf weitere tolle Bilder freuen und bald gibt es auch die ersten Artikel zum Balkan auf unserem Blog ;) Und die werden so, wie wir den Balkan erlebt haben: vielseitig, voller Abenteuer, skurril und zum Verlieben <3

Wenn du dir jetzt unseren sülzigen Quatschpost bis zum Ende durchgelesen hast, haben wir noch eine brandheiße Ankündigung für dich: Die nächsten Reiseziele stehen schon fest und sie werden exotisch und geschichtsträchtig! Mehr verraten wir jetzt aber erstmal nicht :*

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Mazedonien macht uns einfach Spaß 😍

Zwar müssen wir an unseren Fotoposen nach wie vor noch etwas arbeiten, aber zumindest die Landschaft kann sich doch sehen lassen!

Habt ihr eigentlich schon einmal weiße Pfauen gesehen? Kleiner Tipp: Es ist nicht Chris, obwohl die Hautfarbe ziemlich ähnlich ist :D

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Große Gefühle in Kotor <3

Zugegeben, nach unserer Horror-Anfahrt von Dubrovnik waren wir ziemlich fertig mit den Nerven und verfluchten unser schnelles Reisetempo und zickten uns gegenseitig an 🙅

Wir rauften uns aber wieder zusammen, änderten unsere Reisepläne, tranken ein paar Vino und verliebten uns Hals über Kopf in diese wundervolle Stadt, die fast surreal am südlichsten Fjord Europas liegt.

Zwar sagen wir das sehr oft, aber nach Kotor müssen wir unbedingt nochmal wiederkommen! Und dann natürlich mit mehr Zeit im Gepäck, damit wir auch den Rest von Montenegro erkunden können 🇲🇪

Falls ihr euch gerade fragt, ob wir nicht gestern geschrieben haben, dass wir jetzt in Mazedonien sind, liegt ihr goldrichtig (obwohl wir Mazedonien und Montenegro auch immer verwechseln 😵). Gleich wird hier die Gegend rund um den Ohridsee erkundet, aber wir waren euch ja noch ein paar Bilder aus Kotor schuldig!

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Wir müssen euch was gestehen 😲

Eigentlich hinken wir unserem ursprünglichen Zeitplan schon seit dem dritten Tag hinterher 😅 Wir hatten für unsere Balkantour ziemlich viele Stopps geplant und uns direkt am Anfang mal wieder verzettelt😂

War ja eigentlich klar und darum kommen wir nicht drumherum unsere Route abzukürzen. Von Tirana in Albanien geht es für uns nun weiter zum Ohridsee in Mazedonien (falls uns der etwas zwielichtige Busticketverkäufer nicht übers Ohr gehauen hat).

Es ist schon schade, da uns Albanien bisher mega gut gefällt und Tirana nur ein kleiner Ausschnitt von diesem Land ist, aber wir wollen uns nicht zu sehr hetzen und kommen lieber ein anderes Mal wieder ;) Außerdem ist eine frühere Weiterreise aus Albanien auch gut für die Figur! Wir essen hier nämlich immer Berge, da alles so lecker und günstig ist 😋🙈

Hier aber erst einmal ein paar Bilder zu Tirana. Wenn wir die Stadt in einem Wort beschreiben müssten, wäre es wohl funky :D

Hier steht an jeder Ecke eine Kuriosität herum!

Sei es ein Stück der Berliner Mauer, einer der zahlreichen Bunker oder eben die abgeranzte Pyramide. Moscheen und orthodoxe Kirchen teilen sich mit brutalen Plattenbauten einen Platz.

Die Kunstszene ist hier so lebendig, dass wir sogar bei solch einem kurzen Besuch nicht um sie herum kommen, bunte und bonbonfarbene Plattenbauten sieht man überall und im Viertel Blloku hält sich die junge Elite (und wir 🙃) gerne in Cafes und hippen Bars auf.

Kurz: eine Stadt ganz nach unserem Geschmack als alte Plattenbauromantiker <3

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

In Montenegro schweben wir auf Wolke 7 <3

An der Synchronität könnten wir allerdings noch ein bisschen arbeiten 😅

Gleich geht es für uns weiter nach Albanien! Wir sind schon meeeeega gespannt. Kommt gut in die Woche!

Chronik-Fotos

Viel schlafen und entspannen, sich Essen nähern und schnell vor jeder Arbeit weglaufen 👉 an diese 10 montenegrinischen Regeln mit den charmanten Übersetzungsfehlern halten wir uns gerne 😂😍

Habt einen schönen Sonntag ihr Lieben und denkt immer dran: Genug Erholung braucht der Mensch, damit er ruhig schlafen kann. Arbeit kann bis morgen warten und wer den Drang hat etwas zu tun, der muss ihn nur lange genug aussitzen und kann sich dann direkt wieder dem süßen Nichtstun widmen ;)

Montenegro ist der Knaller <3

Unsere besten Tipps für kürzere Wartezeiten im Europa Park

Gestern war echt kein guter Tag für uns 😒

Als wir um 09:30 Uhr den Busbahnhof in Dubrovnik erreichten, gab es nur noch ein Ticket für den Bus nach Kotor um 10:00 Uhr. Wir überlegten zwar kurz, wen wir zurücklassen könnten, entschieden uns dann aber doch dagegen 💑 Der nächste Bus sollte immerhin in einer Stunde kommen.

Pustekuchen, denn mit einer weiteren Stunde Verspätung ging es erst in Dubrovnik los und während der Fahrt und den Grenzübergängen kamen noch zwei weitere Stunden hinzu.

So kamen wir vier Stunden später und reichlich gestresst in Montenegro an. Zum Glück fanden wir günstiges Bier in einer montenegrinischen Fußballkneipe und konnten mit der Erkundung der malerischen Altstadt von Kotor (Bilder gibt es bald ;) ) beginnen 🍻

Und nachdem wir schon den ganzen Tag gewartet hatten, erschien es uns irgendwie passend, einen Artikel zur Verkürzung der Wartezeiten im Europa Park zu veröffentlichen :D

Wir machen uns jetzt erst mal auf zu einer Erkundungstour durch Montenegro und wünschen euch allen ein schönes Wochenende!

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Ein kleines Rätsel zum Wochenende für euch: Welche Fotospots erkennt ihr aus Game of Thrones wieder?

[Spoileralarm: Obwohl wir eigentlich zur Verschwiegenheit verpflichtet sind, könnte das letzte Bild euch den Ausgang der Serie verraten :D ]

Gestern ging für uns richtig früh der Wecker, denn wir wollten unbedingt die ersten Touris in der Altstadt von Dubrovnik sein. Unsere Gastgeberin erklärte uns zwar noch für bekloppt, als sie uns um 6:45 Uhr an der Bushaltestelle traf, aber wir hatten scheinbar den richtigen Riecher 💪

Die ersten beiden Stunden genossen wir die wunderbar erhaltene Altstadt fast komplett alleine. Denn als die Kreuzfahrtschiffe ihre Pforten öffneten, platzte Dubrovnik ab 9 Uhr fast aus allen Nähten 🙈

Um die Uhrzeit waren wir natürlich längst mit unserem Sightseeing durch und gönnten uns einige Stunden auf der vor Dubrovnik gelegenen Insel Lokrum, wo wir auf Tuchfühlung mit erstaunlich zahmen Hasen und farbenfrohen Pfauen gingen.

Zum Schluss veränderten wir dann noch die Geschichte von Westeros, aber das könnt ihr alles auf den Bildern sehen :)

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Ein Rudel Delfine, das uns beim Segeln begleitet, ein gebrochener Zeh und endlich wieder festen Boden unter den Füßen. Unser letzter Segeltag war...ereignisreich 😅

Ganz heimlich hatten wir ja gehofft, ein paar Delfine zu sichten. Daran geglaubt haben wir aber nicht so ganz und sicher waren wir uns auch nicht, ob überhaupt so viele Delfine im Mittelmeer vorkommen. Doch dann erblickten wir in der Ferne eine Schwanzflosse und dann noch eine und noch eine und noch eine 🐬 Ein ganzes Rudel umkreiste unser Schiff, kreuzte es immer wieder und vollführte tollkühne Sprünge. Der Wahnsinn! Durch das glasklare Wasser hier in Kroatien konnten wir die neugierigen Tümmler ganz genau vom Boot aus beobachten und diese vollführten ihren Tanz nur für uns!

Doch wenn uns das Segeln bisher eines gelehrt hat: Entspannung und Stress, Freude und Leid sind meist nur Bruchteile von Sekunden voneinander getrennt: Bei einem wilden Segeleinhol-Manöver haben sich die Ereignisse überschlagen und Chris´ Zeh nahm von Sekunde zu Sekunde eine unappetitlichere Farbe an. Diagnose: gebrochener Ringzeh😲 Die Schmerzen sind zum Glück auszuhalten und weiteren ausgedehnten Stadterkundungen steht gesundheitlich zum Glück nichts im Wege. Das werden wir dann später in Dubrovnik ausgiebig testen ;)

Neben all den wilden Ereignissen hatten wir auch noch die Gelegenheit eine der schönsten Inseln in Dalmatien näher zu erkunden: Korčula! Vom malerischen Račišće (wir wissen immer noch nicht wie man den Namen fehlerfrei ausspricht :D ) ging es in die ebenso malerische Stadt Korčula und von dort aus weiter mit dem Bus bis in den südlichsten Zipfel Kroatiens. Solltet ihr auch einmal diese Strecke auf euch nehmen, setzt euch UNBEDINGT auf die rechte Seite des Busses! Die Aussichten von den gewaltigen Bergen auf das schimmernde Meer mit seinen zahlreichen Inselchen sind spektakulär <3

Wir hoffen jetzt, dass Chris' Zeh den Tag gut überstehen wird und er etwas weniger Turbulenzen für uns bereit hält 🤞

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Aye Aye, ihr Landratten ⛵

Gestern hatten wir das erste Mal nach zwei Tagen wieder festen Boden unter den Füßen und es fühlte sich etwas komisch an. Zum Glück sind wir jetzt wieder auf dem Boot und das Schwanken ist nun real und nicht nur eingebildet ;)

Nach 48 Stunden auf hoher See wissen wir jetzt auch, dass zwischen harmloser Idylle und fordernder Action oft nur ein Wimpernschlag liegt. So haben wir schon in einsamen Lagunen übernachtet, sind mit dem Außenborder ins Wasser gefallen (nicht lustig!) oder haben einfach nur die Ruhe auf dem Ozean genossen.

In den nächsten beiden Tagen geht es noch weiter bis Dubrovnik, wo wir uns von unserer geliebten Tatoo trennen und wieder auf Fortbewegungsmittel auf Rädern umsteigen. Wir sind schon gespannt, wie wir den nicht beweglichen Boden verkraften werden :D

In diesem Sinne Mast- und Schotbruch für die restliche Woche und bis bald!

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Wow, was ist Split denn für eine Wahnsinnsstadt?! Wir haben uns die Hacken wund gelaufen und kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus 😍

Wenn da nur nicht die ganzen anderen Touris wären, die wahlweise im Bild oder im Weg stehen. Die sieht man aber gar nicht? Das hat uns ja auch noch eine Menge zusätzlicher Nerven gekostet, das so aussehen zu lassen ;)

Habt ihr eigentlich noch gute Tipps für Inseln zwischen Split und Dubrovnik?

Palomino Reisebericht - Kolumbiens Norden • Marie von Worldonabudget

Während es für uns langsam Richtung Boot geht, haben wir gestern einen kurzen Regenschauer genutzt, um euch mit einem Reisebericht über Palomino zu beglücken ;)

Die Hauptreisezeit in Kolumbien hatte uns etwas mitgenommen :D Wir waren auf der Suche nach Einsamkeit und auf der Flucht vor Aguardiente 😅 Ob wir dieses Ziel in Palomino erreicht haben und warum wir unser Leben auf einem Moped sitzend schon an uns vorbeiziehen sahen 😱, könnt ihr alles im neuen Bericht lesen.

Und jetzt drückt uns die Daumen, dass der Wind uns wohl gesonnen ist und das Boot nicht zu sehr schwankt ;) Wohin es genau geht, wissen wir noch nicht, aber in etwa sechs Tagen wollen wir in Dubrovnik (für alle Game of Thrones Fans: King's Landing) wieder an Land gehen ⛵

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Endlich sind wir wieder auf Tour 🙌 Der Balkan stand schon längere Zeit auf unserer Wunschliste und so hat es uns nach Kroatien verschlagen.

Aber das ist noch längst nicht alles, denn in den nächsten zweieinhalb Wochen stehen insgesamt fünf Länder auf unserem Programm. Welche das sind, verraten wir euch natürlich nach und nach hier! Auf jeden Fall wird es aber ziemlich hart für so Slow Traveller wie uns ;)

Nachdem wir gestern Zadar unsicher gemacht haben, fahren wir gleich weiter südlich Richtung Split, wo wir uns mit unserem "Skipper" treffen, mit dem wir dann die nächsten Tage auf See verbringen werden. Seid also gespannt!

Welche Länder des Balkans habt ihr schon bereist und wie hat es euch gefallen?

Reisebericht über Santa Marta in Kolumbien • Chris von Worldonabudget

In den Gassen riecht es nach Urin und in der Straße vor unserem Hotel tummeln sich die Prostituierten. So könnte man unsere Zeit in Santa Marta mit einem Satz beschreiben, wenn man zynisch wäre...

In der wenig beachteten Stadt, die zu Kolonialzeiten glanzvoll blühte, halten es vermutlich die wenigsten Reisenden wirklich lange aus. Trotzdem machten wir auf unserer Tour durch Kolumbien direkt drei Mal Halt in Santa Marta und schlossen auch diese etwas schäbige Stadt in unser Herz <3

Dabei erfuhren wir so einiges über die Geschichte Kolumbiens, lernten die Einwohner der Stadt kennen und fanden fast so etwas wie ein Zuhause weit entfernt von Deutschland.

Was Santa Marta für uns so besonders macht, erfahrt ihr im Artikel!

Wandern durch die Monbachschlucht • Marie von Worldonabudget

Premiere auf Worldonabudget 💃🕺

Wir haben unseren ersten richtigen Reisebericht über Deutschland veröffentlicht! Bisher haben wir Deutschland ziemlich vernachlässigt und merken immer wieder, wie wenig wir uns doch in unserem eigenen Heimatland auskennen 🙈 Dafür nimmt man sich im Alltag einfach zu wenig Zeit :P

Dies wollen wir in Zukunft ändern! Und was wäre passender, um die neue Kategorie auf unserer Seite einzuweihen, als ein Artikel über Maries absolute Lieblingswanderung?!

Kommt also mit in den schwäbischen Urwald und erkundet mit uns die wildromantische Monbachschlucht <3

Was diese Wanderung so einzigartig macht und welche Überraschungen einen im Monbachtal erwarten, kannst du in unserem Artikel herausfinden!

Hast du auch Ecken oder Unternehmungen, die eine ganz besondere Bedeutung haben oder welche du immer wieder besuchen kannst, ohne dass es langweilig wird? Verrate sie uns, denn wir würden nur zu gerne eure Herzensorte kennenlernen <3

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Und habt ihr in den Ferien noch was vor? Wie wäre es denn mit einem Trip nach Griechenland, Frankreich, Italien, die Schweiz, England, Russland, Island, Niederlande, Luxemburg, Portugal, Skandinavien, Irland und Österreich? Und das alles an einem Tag! Diese heftige Tour haben wir nämlich am Wochenende durchgezogen ;)

Im Abenteuerland waren wir übrigens auch noch :D Doch keine Sorge! Wir sind jetzt nicht unter die Turbo-Reisenden gegangen, denn das alles geht ganz easy im Europa Park ;)

Neben den turbulenten Achterbahnen, lieben wir auch die detaillierte Gestaltung des Parks. In den einzelnen Ländern gibt es die typischen Leckereien und die Architektur der Häuser lehnt sich an die der europäischen Länder an. Alles natürlich mit einer dicken Schicht Kitsch überzogen <3

Sogar das Wetter hat sich an unseren Europatrip angepasst: In Italien war es sonnig warm und in Island regnerisch und kalt :D

Für uns ist der Europa Park einer der schönsten Freizeitparks! Welches ist dein liebster Freizeitpark oder stehst du nicht auf Kitsch und Achterbahnen? 🤔😅

Was ist dran am Hype um Cartagena de Indias? - Unser Reisebericht • Marie von Worldonabudget

Unsere neuen Freunde aus Carpugana hatten uns vor Cartagena gewarnt: "Verlasst nicht die Altstadt und nehmt statt einem Taxi unbedingt ein Uber!", waren ihre warnenden Worte.

Als wir nach einer endlos langen Busfahrt endlich in Cartagena ankamen, hatten wir beide keinen Akku mehr :D Uber fiel also flach und bei unserer vorherigen Recherche fanden wir auch keine Unterkunft in unserem Budget in der Altstadt. Etwas mulmig war uns also zu Mute, als wir im Taxi bei Nacht zwielichtige Viertel durchquerten. So hatte ich mir Cartagena, die Perle Kolumbiens an der Karibikküste, wahrlich nicht vorgestellt.

Die anfängliche Skepsis wich allerdings, als wir am nächsten Tag die Stadt im Hellen erkundeten. Unser Viertel, Getsemani, zwar außerhalb der Tore der Altstadt gelegen, war nicht minder schön und mit seinen Kunstwerken an der Wand und der quirligen Atmosphäre genau genommen sogar ziemlich überragend!

Ob auch wir dem Hype um Cartagena de Indias verfallen sind und wo du mitten in der Stadt kleine Äffchen und monströse Iguanas entdecken kannst, verraten wir dir in unserem neusten Kolumbienartikel <3 🐵

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Und träumt ihr auch noch vom Wochenende? 😴

Unseres war ziemlich ereignisreich, aber Zeit zum Knutschen vor dem höchsten Turm im Nordschwarzwald hatten wir trotzdem 💏😂

Der Turm wurde übrigens in Gedenken an den Orkan Lothar im Jahr 1999 erbaut, der verheerende Schäden in der Region angerichtet hat. Heute sieht man davon im 40 Metern Höhe nichts mehr. Dichter Wald und vereinzelte Siedlungen dominieren das Bild. Die Aussicht von dem 40 Meter hohen Turm ist wahrlich spektakulär!

Und das Beste: die Besteigung der Hohen Warte ist komplett umsonst ;)

Capurganá an der Grenze zu Panama • Chris von Worldonabudget

Mit unseren neuen kolumbianischen Freunden haben wir die Gegend rund um Capurganá unsicher gemacht. Im Gepäck hatten wir dabei stets eine Flasche Aguardiente, den wir fast wie Wasser tranken 🙈

Dementsprechend getrübt sind unsere alkoholgeschwängerten Erinnerungen an die letzte kolumbianische Bastion vor der Grenze zu Panama 🇨🇴🇵🇦 Schön war es trotzdem und ein paar "Bruchstücke" konnten wir in unserem Reisebericht trotzdem rekonstruieren.

Fotos von Worldonabudgets Beitrag

Es geht wieder in den Schwarzwald 🌲😍

Da ihr uns das letzte Mal so nettes Feedback für die Eindrücke aus meiner Heimatregion, dem Nordschwarzwald, geschickt habt, nehm ich euch heute nochmal mit. Jedoch weiter in den Süden. Zum mysthischen Mummelsee und der (gestern) ziemlich nebligen Hornisgrinde. Da die Wanderung vom Mummelsee hoch zur Hornisgrinde sogar für solche Wanderschluffis wie mich und betagte Hundedamen, wie Lotte, ein Kinderspiel ist, haben wir im Anschluss noch das Mühlendorf Ottenhöfen unsicher gemacht. Das Dorf ist richtig malerisch und eins zu eins so, wie man sich den Schwarzwald vorstellt: Wald, Berge, Schwarzwaldhäuser und traditionelle Landwirtschaft. Als Zugabe gibt es in Ottenhöfen und drumherum für jede Schwierigkeitsstufe Wanderwege, die gesäumt sind von verträumten Mühlen. 👌

Was soll ich sagen?! Hier ischs echt schee :D

Wer sich jetz fragt, wo eigentlich Chris bei diesem ganzen Spaß abgeblieben ist, dem sei gesagt: Er saß fleißig im Büro 😅

Heute nachmittag kommt er aber auch in den Süden und ich habe für das Wochenende schon einiges geplant! Höhö :D

Reisebericht Guatapé + La Piedra del Peñol • Chris von Worldonabudget

Guatapé machte den Auftakt einer Reihe von farbenfrohen Städten in Kolumbien! Eine weitere bekannte Touristenattraktion direkt um die Ecke ist La Piedra del Peñol - ein über 200 Meter hoher monolithischer Stein, den man besteigen kann. Beides zusammen haben wir in einem Tagesausflug von Medellín aus besucht.

Leider hatten wir dieses Mal etwas Pech und die sonst wohl atemberaubende Aussicht fiel sprichwörtlich ins Wasser ☔ Da schleppt man sich hunderte Treppenstufen hinauf und erblickt einfach gar nichts außer einer grauen Suppe. Aber zumindest hatten wir mal wieder etwas Sport gemacht 💪

Welches sind eure ärgerlichsten Reisemomente, die euch das Wetter zunichte gemacht hat? Oder ist der Wettergott euch immer wohlgesonnen?

Santa Fe de Antioquia - ein Tagestrip von Medellin • Marie von Worldonabudget

Obwohl wir uns in Medellín verguckt haben, wollten wir natürlich auch mal das Umland erkunden. Dabei ist Santa Fe de Antioquia eine der ältesten und auch der schönsten Kolonialstädtchen in ganz Kolumbien!

Holpriges Kopfsteinpflaster, weiß gekachelte Häuser und gefühlt alle 10 Meter ein charmanter Park mit bunten Blumen. Vor den Toren befindet sich eine gigantische Hängebrücke aus dem 19. Jahrhundert. Außerdem fährt man von Medellín lediglich 1 1/2 Stunden und durch die Ausläufer der Anden. Ziemlich szenisch!

Bei Kolumbien kommen wir aus dem Schwärmen nur schwer wieder raus :D <3

Brauchst du nach mehreren Tagen in der Großstadt auch immer mal wieder eine Verschnaufspause und etwas mehr Natur? Bei uns ist das zumindest so, obwohl wir uns schon gerne in großen Städten aufhalten :)

9 Tipps für El Poblado in Medellín • Chris von Worldonabudget

Von der gefährlichen Comuna 13 ins sichere Touriviertel El Poblado. Hierhin verschlägt es vermutlich die meisten Reisenden, wenn sie Medellín besuchen.

Wir haben uns mal wieder "geopfert" und diverse Restaurants für euch getestet, um euch unsere Favoriten zu präsentieren. Oben drauf gibt es noch zwei Tipps für Hostels und um den Artikel abzurunden, verraten wir euch auch noch, wo es coole Streetwear und Techno in Medellín gibt!

Schaut doch mal vorbei :)

Comuna 13 in Medellín - ist ein Besuch verwerflich? • Marie von Worldonabudget

Ja, wir wollten unbedingt die Comuna 13 in Medellín besuchen. Ihre bunt bemalten Wände bestaunen und das einst gefährlichste Viertel der einst gefährlichsten Stadt der Welt mit eigenen Augen sehen.

Doch ist dies moralisch vertretbar?

Im Voraus unseres Besuches haben wir uns einige Gedanken gemacht, ob wir bewusst einen der ärmsten Stadtteile besuchen wollen. Immerhin latschen wir mit unseren Kameras und Smartphones ein paar Stunden durch das bunte Viertel, bestaunen den "Wandel" Medellíns und hauen dann wieder ab, um in unserem komfortablen (und gut abgeriegelten) Hostel mit anderen Reisenden abzuhängen. Für die Menschen der Comuna 13 ist dieser Stadtteil jedoch Alltag. Ein Alltag, dem man nicht so leicht entfliehen kann und der mehr und mehr zu einer touristischen Attraktion wird. Wie viel die Bewohner vom Tourismus-Kuchen abbekommen, bleibt fraglich.

In unserem neusten Artikel widmen wir uns, neben praktischen Tipps für einen Besuch der Comuna 13, dieser Frage. Im Endeffekt haben wir nämlich die Comuna 13 besucht. Ob wir mit unserer Entscheidung im Reinen sind, erfährst du alles im Artikel ;)

Medellín ist ja nicht die einzige Stadt in welcher man arme und gefährliche Stadtviertel im Rahmen einer Tour besuchen kann. Wie stehst du zu dieser Art des Tourismus? Findest du ihn verwerflich oder kannst du auch positive Seiten daran entdecken? Da wir für uns selbst noch keine klare Antwort gefunden haben, sind wir natürlich auf deine Sichtweise gespannt!

Medellín, einst gefährlichste Stadt der Welt • Chris von Worldonabudget

Zum Auftakt unserer Kolumbienreihe gibt es mal einen etwas anderen Reisebericht!

Ohne Sehenswürdigkeiten oder sonstige Tipps haben wir versucht ein kleines bisschen von dem Gefühl einzufangen, das uns während unserer Woche in Medellín begleitete.

Es ist eine Stadt im Umbruch, man kann den Geist der Veränderung geradezu greifen. Wer sich, wie wir, für städtebauliche Projekte interessiert, die einstige No-Go-Areas besser mit der restlichen Stadt zu verflechten versuchen, wird in Medellín auch zahlreiche Beispiele finden.

Doch ist nicht alles so rosig, wie es auf den ersten Blick scheint. Kommt man mit den (übrigens sehr aufgeschlossenen) Bewohnern ins Gespräch, erzählen sie einem von der immer noch omnipräsenten Gewalt und dem ziemlich offenem Handel von Kokain, der Jahr für Jahr zahlreiche Tote fordert.

Nichtsdestotrotz, so sind sich eigentlich alle einig, hat Medellín einen Weg in die richtige Richtung eingeschlagen und auch für uns war der Auftakt in Kolumbien von einer Stadt geprägt, in der wir uns vorstellen könnten länger zu wohnen (und das liegt auch am ewigen Frühling in Medellín ;) )

In welche Stadt würdet ihr immer wieder gerne zurückkehren?

etravellounge

Wollen Sie mehr Geld für ins Ausland gehen? Speichern Sie, bevor Sie mit diesem aida gutscheincode